Paul-Ehrlich-Gesellschaft | Impressum | Kontakt
Mitgliederlogin:


heute ist der 21.01.2018  letzte Änderung am 15.01.2018 

Aktuelles

Wolfgang-Stille-Preis an Forschergruppe der Privaten Universität Witten/Herdecke vergeben

Der mit 10.000,- Euro dotierte Wolfgang-Stille-Preis (Wissenschaftspreis) der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG) wird in diesem Jahr an eine Arbeitsgruppe der Privaten Universität Witten/Herdecke mit herausragenden Ergebnissen verliehen.

Prof. Dr. rer. nat. Oliver Schildgen aus dem Institut für Pathologie der Kliniken der Stadt Köln, Klinikum der Privaten Universität Witten/Herdecke und seine Arbeitsgruppe erhalten den Preis für ihre Arbeit Pneumocystis jirovecii can be productively cultured in differentiated CuFi-8 airway cells.

Die von der interdisziplinären Forschergruppe vorgelegte Arbeit befasst sich mit Zellkulturen zur Kultivierung des Pilzes Pneumocystis jirovecii, der bis dato nicht kultivierbar war. Mit Hilfe des so genannten als CuFi-8 Modell bezeichneten Air-Liquid-Interface Atemwegsepithel-Zellkulturmodells gelang es den Forschern, P. jirovecii zu isolieren, in Kultur zu vermehren, erfolgreich zu passagieren und erneut zu vermehren. Die Tatsache, dass auch kommerziell erhältliche Zellkulturen mit P. jirovecii produktiv infiziert werden können, stellt eine deutliche Verbesserung der kulturellen Diagnostik des Pilzes dar. Gleichzeitig wird die Möglichkeit der Entwicklung spezifischer Therapeutika und der Entwicklung einer Vakzine eröffnet, die gezielt zur Behandlung von P. jirovecii-Infektionen eingesetzt werden können bzw. vor einer Infektion schützen kann.

Die vorgelegte Arbeit ist zur Publikation in der renommierten Zeitschrift mBio der American Socienty for Microbiology (ASM) im Open Access Verfahren zur Veröffentlichung angenommen worden.
Der von der AstraZeneca GmbH gestiftete Preis erinnert an den Infektiologen und früheren Vorsitzenden der PEG, Professor Dr. Wolfgang Stille (1935-2004). Die Preisverleihung findet im Rahmen der 24. Jahrestagung der PEG am 17. Oktober 2014 im Leonardo Hotel in Weimar statt. Die PEG würdigt mit dem alle zwei Jahre verliehenen Preis herausragende Forschungsarbeiten auf den Gebieten Infektiologie und Medizinische Mikrobiologie. Die Begutachtung der eingereichten Arbeiten erfolgt von einem aus 5 Fachkollegen/innen zusammengesetzten Gutachtergremium.

Die PEG ist mit mehr ca. 800 Mitgliedern die größte deutschsprachige Fachgesellschaft auf dem Gebiet der Infektionskrankheiten und ihrer Therapie. Die Gesellschaft trägt den Namen des Mediziners und Nobelpreisträgers Paul Ehrlich, der die wissenschaftliche Chemotherapie begründet hat. Sitz der Gesellschaft ist Frankfurt am Main, die letzte Wirkungsstätte Paul-Ehrlichs. Die Gesellschaft wurde dort am 30.4.1967 gegründet.

AstraZeneca erforscht und entwickelt (mit weltweit über 50.000 Mitarbeitern) Arzneimittel in den Therapiebereichen Atemwege, Herz-Kreislauf und Stoffwechsel, Krebs, entzündliche Erkrankungen, Infektionen und neurologische Erkrankungen./mk

Aktuelles
Lungenpest
Ständiger Arbeitskreis der Kompetenz- und Behandlungszentren für Krankheiten durch hochpathogene Erreger (STAKOB) veröffentlicht Hinweise zur Therapie.
vom 09.01.2018

Leitlinie Parenterale Antibiotika veröffentlicht
Die S2k-Leitlinie "Kalkulierte parenterale Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen – Update 2018" wurde veröffentlicht.
vom 05.01.2018

HPV
Überarbeitete Leitlinie für die Diagnostik und Behandlung von Patientinnen und Patienten mit manifester nicht-invasiver anogenitaler HPV-Infektion veröffentlicht.
vom 15.11.2017

Invasive Pilzinfektionen
Experten-Statement über Nonresponder und Durchbruchinfektionen unter antimykotischer Medikation veröffentlicht
vom 21.09.2017

Wolfgang-Stille-Preis 2018
Der Wissenschaftspreis der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG) ist jetzt zum zehnten Mal ausgeschrieben worden. Er wird zur Erinnerung an den Infektiologen und früheren Vorsitzenden der PEG, Professor Dr. Wolfgang Stille (1935-2004), verliehen.
vom 31.08.2017

Impfempfehlungen der STIKO für 2017/2018 veröffentlicht
Die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut hat ihre neuen Impfempfehlungen veröffentlicht, wie üblich im Epidemiologischen Bulletin 34. Änderungen gibt es bei den Impfungen gegen Hepatitis A und B, Influenza sowie Tetanus...
vom 30.08.2017

PEG-Resistenzstudie 2013_Cdiff
Bericht über die Resistenzsituation bei Clostridium difficile
vom 13.07.2017

NAK-Publikation
Das Nationale Antibiotika-Sensitivitätstest-Komitee (NAK) hat im Ärzteblatt einen Artikel über die Bedeutung der Grenzwerte veröffentlicht.
vom 12.07.2017