Paul-Ehrlich-Gesellschaft | Impressum | Kontakt
Mitgliederlogin:


heute ist der 24.05.2017  letzte Änderung am 10.05.2017 

Leitlinien und Empfehlungen

Therapiehinweise zur Therapie von seltenen Infektionskrankheiten unter Mitarbeit der PEG:

    Informationen des Ständigen Arbeitskreises der Kompetenz- und Behandlungszentren für hochkontagiöse und lebensbedrohliche Erkrankungen (STAKOB) beim Robert Koch-Institut (RKI)



    Leitlinien & Empfehlungen der PEG / unter Mitarbeit der PEG
    :

    • Candida-Infektionen, Diagnostik und Therapie
      AWMF-Register-Nr. 082-005
      S1-Leitlinie: Gemeinsame Empfehlungen der Deutschsprachigen Mykologischen Gesellschaft (DMYKG) und der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG) ICD 10: B37
    • Skabies, Diagnostik und Therapie
      AWMF-Register-Nr. 013-052
      S1-Leitlinie der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) - Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Infektiologie und Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Dermatologie in der DDG zusammen mit dem Berufsverband Deutscher Dermatologen (BVDD) und der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG)
    • Sepsis bei Kindern jenseits der Neonatalperiode
      AWMF-Register-Nr. 024-025
      S2k-Leitlinie der Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin (GNPI), Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie,  Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH), Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ), Deutschen Sepsis-Gesellschaft (DSG), Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) und der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG)
    • Behandlung von erwachsenen Patienten mit ambulant erworbener Pneumonie und Prävention – Update 2016
      AWMF-Register-Nr. 020-020
      S3-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP), der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG), der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI), des Kompetenznetzwerks CAPNETZ, der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP, der Österreichischen Gesellschaft für Infektionskrankheiten und Tropenmedizin  (ÖGIT) und der Schweizerischen Gesellschaft für Pneumologie (SGP)
    • Gastrointestinale Infektionen und Morbus Whipple
      AWMF-Register-Nr. 021/024
      Ergebnisse einer S2k-Konsensuskonferenz der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen (DGVS) gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM), der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM), der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI), der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene e. V. (DGKH), der Deutschen Gesellschaft für Pathologie (DGP), der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (DTG), dem ROBERT-KOCH-INSTITUT (RKI) und der Paul-Ehrlich Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG)
    • Diagnostik, Therapie und Metaphylaxe der Urolithiasis
      AWMF-Register-Nr. 043/025
      Federführende Fachgesellschaft(en): Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU) und Arbeitskreis Harnsteine der Akademie der Deutschen Urologen unter der Mitarbeit der PEG und zahlreichen andern Fachgesellschaften
    • Impfprävention HPV-assoziierter Neoplasien
      AWMF-Register-Nr. 082-002
      S3-Leitlinie der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG) in Zusammenarbeit mit den folgenden Fachgesellschaften/Verbänden/Institutionen: Deutsche AIDS-Gesellschaft e.V. (DAIG), Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG), Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi), Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V., Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (DGK), Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS), Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V. (DGP), Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU), Deutsche Krebsgesellschaft (DKG), Deutsche STI-Gesellschaft e. V. (DSTIG) - Ges. z. Förderung der Sexuellen Gesundheit, Gesellschaft für Virologie (GfV), Berufsverband der Frauenärzte e.V., Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. (BVKJ), Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO) der OEGGG, Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) der DKG, Arbeitsgemeinschaft Psychoonkologie der DKG, PSO, Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten e.V., VulvaKarzinom-Selbsthilfegruppe e.V., Bundesverband Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V., Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg
    • Gonorrhoe bei Erwachsenen und Adoleszenten
      AWMF-Register-Nr. 059-004
      S2k-Leitlinie der Deutschen STI-Gesellschaft e. V. (DSTIG), Gesellschaft zur Förderung der Sexuellen Gesundheit, Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG),
      Deutschen AIDS-Gesellschaft e.V. (DAIG), Deutschen Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU),
      Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG), Deutschen Gesellschaft für Andrologie (DGA) und des Arbeitskreises Andrologie der DDG, Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI),
      Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG), Deutschen Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Ärzte für die Versorgung HIV-Infizierter (DAGNÄ e.V.), des Kompetenznetzes HIV/AIDS (KompNet)
    • Strategien zur Sicherung rationaler Antibiotika-Anwendung im Krankenhaus
      AWMF-Register-Nr. 092-001
      S3-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie e.V. (DGI) (federführend)
      in Zusammenarbeit mit den folgenden Fachgesellschaften/Verbänden/Institutionen:
      Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker e.V. (ADKA), Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM), Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG), Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Krankenhausapotheker (AAHP), Österreichische Gesellschaft für Infektionskrankheiten und Tropenmedizin (ÖGIT), Österreichische Gesellschaft für antimikrobielle Chemotherapie (ÖGACH), Robert Koch-Institut (RKI), Berlin
    • Lungenerkrankung bei Mukoviszidose
      Modul 1: Diagnostik und Therapie nach dem ersten Nachweis von Pseudomonas aeruginosa
      AWMF-Register-Nr. 026-022
      S3-Leitlinie unter der Federführung der Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) und Beteiligung folgender Fachgesellschaften/Organisationen: Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie, Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP), Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie, Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektologie (DGPI), Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (DGI), Deutsche Röntgengesellschaft (DRG), Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG), Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie (GPP) (federführende FG), Mukoviszidose e.V., Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde, Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK), Mukoviszidose Institut gGmbH, Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) e.V., Swiss Working Group for Cystic Fibrosis (SWGCF), International Society for Aerosols in Medicine (ISAM)
    • Therapie entzündlicher Brusterkrankungen in der Stillzeit
      AWMF-Register Nr. 015-071
      S3 Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
      (federführende Fachgesellschaft) unter Beteiligung folgender Fachgesellschaften, Berufsverbände und anderer Organisationen: Deutsche Gesellschaft für Hebammenwissenschaft (DGHWi), Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM), Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ), Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM), Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DGPFG), Deutsche Gesellschaft für Senologie, Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG), Berufsverband Deutscher Laktationsberaterinnen IBCLC (BDL)
      Berufsverband der Frauenärzte (BVF), Deutscher Hebammenverband, Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen (AFS), La Leche Liga Deutschland, WHO/UNICEF - Initiative „Babyfreundlich"
    • Diagnostik und Therapie der kutanen Larva migrans (Creeping disease)
      AWMF-Register-Nr. 013-087
      S1 Leitlinie
      Beteiligte Fachgesellschaften und deren Vertreter: Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) / / Arbeitsgemeinschaft für dermatologische Infektiologie und Tropendermatologie (ADI-TD): E von Stebut-Borschitz, H Schöfer, M Mempel, D Reinel, V Meyer, A Nast, C Sunderkötter
      Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V. (DTG): GD
      Burchard, D Reinel; Society for Dermatology in the Tropics: D Reinel; Paul Ehrlich Gesellschaft: C.Sunderkötter
    • Epidemiologie, Diagnostik und Therapie erwachsener Patienten mit nosokomialer Pneumonie
      AWMF-Register-Nr. 020-013
      S-3 Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V., der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie e.V., der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie e.V., der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. und der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V.
    • Diagnostik und Therapie Staphylococcus aureus bedingter Infektionen der Haut und Schleimhäute
      AWMF-Register-Nr. 013-038
      S2k + IDA Leitlinie der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Deutscher Dermatologen, der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI), der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM), der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), der Paul Ehrlich Gesellschaft für Chemotherapie (PEG)
    • Diagnostik und Therapie der kutanen und mukokutanen Leishmaniasis in Deutschland
      AWMF-Register-Nr. 042-004
      S1 Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (DTG), Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG) und der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG)
    • Expertenkonsensus zur Diagnostik und Therapie der zystischen und alveolären Echinokokkose beim Menschen
    • Diagnose und Therapie von Candida-Infektionen
      Gemeinsame Empfehlungen der Deutschsprachigen Mykologieschen Gesellschaft (DMYKG) und der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG)



    Die folgenden Leitlinien / Empfehlungen sind mindestens 5 Jahre alt:

    • Diagnostik und Therapie Staphylococcus aureus bedingter Infektionen der Haut und Schleimhäute
      AWMF-Register-Nr. 013-038
      S2k + IDA Leitlinie der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Deutscher Dermatologen, der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI), der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM), der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), der Paul Ehrlich Gesellschaft für Chemotherapie (PEG)
    • Empfehlungen zur kalkulierten parenteralen Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen – Update 2010
    • Perioperative Antibiotika-Prophylaxe - Empfehlungen einer Expertenkommission der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. 
    • Epidemiologie, Diagnostik, Therapie und Management unkomplizierter bakterieller ambulant erworbener Harnwegsinfektionen bei erwachsenen Patienten
      AWMF-Register-Nr. 043-044
      S3 Leitlinie Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) federführend, Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin (DEGAM), Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM), Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (DGI), Deutsche Gesellschaft für Nephrologie (DGfN), Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG), Patientenvertreter (I. Selbach)