Paul-Ehrlich-Gesellschaft | Impressum | Kontakt
Mitgliederlogin:


heute ist der 01.10.2016  letzte Änderung am 29.09.2016 

Wolfgang Stille-Preis

- Wissenschaftspreis -

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Eingabetermin für das Jahr 2016:
31. Mai 2016

Den Text der Ausschreibung können Sie hier einsehen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Stifter:
AstraZeneca GmbH

Vergabe des Preises:
zweijährig
 
Art und Höhe der Dotierung:
Preissumme: 10.000,-- €
 
Zielgruppe:
Die Bewerber können Einzelpersonen, aber auch Arbeitsgruppen sein. Das Höchstalter für Bewerber beträgt 45 Jahre.
 
Bereiche:
Der Preis wird auf Gebieten, die den Schwerpunkt der Arbeit der Gesellschaft darstellen, dass heißt alle Bereiche der Chemotherapie, insbesondere die antimikrobielle Chemotherapie, ihre Grundlagen und ihre Anwendung, verliehen.
 
Formale Voraussetzungen:
Bei der Bewerbung einer Arbeitsgruppe müssen die Namen der zur Arbeitsgruppe gehörenden Forscherinnen und Forscher genannt werden sowie deren Einverständnis vorliegen. Die Mitgliedschaft in der PEG ist erwünscht, aber nicht Voraussetzung.

Die eingereichten Arbeiten müssen publiziert oder zur Publikation akzeptiert worden sein. Eine eingereichte Arbeit darf weder einem anderen Preiskomitee vorgelegt werden, noch bereits mit einem anderen Preis ausgezeichnet worden sein. Der Antragsteller/die Antagstellerin bzw. die Forschungsgruppe kann zum gleichen Sachgebiet nur eine einzige Arbeit einreichen. Die Forschungsvorhaben müssen vorwiegend in den Ländern, in denen die PEG tätig ist (A, CH, D) entstanden sein.

Der Preisträger/die Preisträgerin bzw. Hauptautor/Hauptautorin in der Forschungsgruppe stellt die Arbeit bei der 25. Jahrestagung der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (6. – 8. Oktober 2016) in Rostock vor.
 

Preisträger 2014
Prof. Dr. Oliver Schildgen für die Arbeitsgruppe
Pneumocystis jirovecii can be productively cultured in differentiated CuFi-8 airway cells.
MBio 2014; :e01186-14.

Die Preisverleihung fand am 17. Oktober 2014 in Weimar statt.


Vorherige Preisträger 
2012 - Prof. Dr. Johannes Knobloch, Lübeck (jetzt Osnabrück) für die interdisziplinäre Arbeitsgruppe
Association Between Azithromycin Therapy and Duration of Bacterial Shedding Among Patients With Shiga Toxin-Producing Enteroaggregative Escherichia coli O104:H4. JAMA 2012; 307: 1046-52

2012 - PD Dr. Sabine Specht, Bonn und die Arbeitsgruppe
Doxycycline Improves Filarial Lymphedema Independent of Active Filarial Infection: A Randomized Controlled Trial. Clin Infect Dis 2012; 55: 621-30

2010 - Prof.  Dr.  Oliver T. Keppler, Heidelberg (jetzt München) 
/ Dr. Christine Goffinet, Heidelberg (jetzt Hannover)
Pharmacovirological impact of an integrase inhibitor on human immunodeficiency virus type 1 cDNA species in vivo. J Virol 2009; 83: 7706-17

2010 - PD Dr. Siegbert Rieg, Freiburg
Mortality of S. aureus bacteremia and infectious diseases specialist consultation - a study of 521 patients in Germany. J Infect 2009; 59: 232-9

2008 - Prof. Dr. Jan van Lunzen, Hamburg für die Arbeitsgruppe
Transfer of autologous gene-modified T cells in HIV-infected patients with advanced
immunodeficiency and drug-resistant virus. Mol Therap 2007; 15: 1024–37

2006 - Prof. Dr. Thomas A. Wichelhaus, Frankfurt/Main mit seiner Arbeitsgruppe
Compensatory adaptation to the loss of biological fitness associated with the acquisition of fusidic acid resistance in Staphylococcus aureus. Antimicrob Agents Chemother. 2005; 49:1426-31

2004 - Prof. Dr. Stefan Reuter, Ulm (jetzt Leverkusen)
Structured treatment interruption in patients with alveolar echinococcosis. Hepatology 2004; 39: 507-17

2002 - Arbeitsgruppe Prof. Dr. Hans-Walter Pfister, München
Role of Caspase-1 in experimental pneumococcal meningitis: evidence from pharmacologic Caspase inhibition and Caspase-1-deficient mice. Ann Neurol. 2002; 51:319-29

2001 - Dr. Bertrand Lell, Tübingen
Malaria prophylaxis with tafenoquine: a randomised study. Lancet 2000; 355: 2041-45

Auskunft:
Prof. Dr. Michael Kresken
Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V.
Campus Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
- Geschäftsstelle -
Von-Liebig-Straße 20
S-53359 Rheinbach

Tel.: +49 (0)2226 / 908 916
Fax: +49 (0)2226 / 908 918
E-Mail: geschaeftsstelle@p-e-g.org