Literaturdatenbank

Veröffentlichungen zum Thema Infektiologie aus deutschsprachigen Ländern

- eine Initiative von Prof. Dr. P. M. Shah (Frankfurt/Main) -

Ziel:

  • Viele Beiträge aus deutschsprachigen Ländern, vor allem die, die auf deutsch veröffentlicht oder auf nationalen Tagungen vorgestellt werden, sind in allgemein zugänglichen Datenbanken (z.B. PUBMED) nicht erfasst.
  • „Historische“ Arbeiten sind in vielen Datenbanken nicht erfasst und werden nicht zur Kenntnis genommen, z.B.
    • A. Neisser. Über eine der Gonorrhö eigentümliche Mikrococcusform. Centralblatt für die medicinischen Wissenschaften 28:497-500, 1879
    • P. Naumann. Antibiotika-Spiegel und Resistenzbestimmung - Chemotherapeutische Korrelation zwischen Klinik und mikrobiologischem Laboratorium.  Antibiotica et Chemotherapia, Fortschr.(Karger, Basel/New York) 10:1-93, 1962
    • E. Lautenbach und G. Linzenmeier. Zur Frage der Bakteriämie nach Zahnextraktion. DZZ 12:980-992, 1957
    • H. Knothe und O. Butenberg. Zur Frage der Temperaturabhängigkeit von Antibiotika gegenüber gramnegativen Darmbakterien. Z Hyg 141:315-325, 1955
    • D. Adam und W. Marget. Die Rolle des Wirts bei der klinischen Wirkung der antibakteriellen Chemotherapie. Med Klin 10:344-351, 1971
    • O. Fierek und B. Panzig. Antibiotikaresistenz wichtiger Erreger bakterieller Atemwegsinfektionen im Nordosten Deutschlands.  50. Kongress der DGHM, 1998 und 25. Jahrestagung der DGI, 1998
    • B. Neuhaus. Durch Cephalosporine induzierbare Resistenz gegen Penicillinabkömmlinge bei Enterobacteriaceae und Pseudomonadaceae. Kombination von Betalaktam-Antibiotika (Stille W, Elsser R, Eds.), Zuckschwerdt Verlag, München ISBN 3-88603-016-4:15-25, 1981.

Die Datenbank steht in zwei Formaten zur Verfügung:

  • Reference Manager 10.0
    Laden Sie die Dateien pegrmd.zip und pegrmx.zip auf Ihren Rechner herunter, dekomprimieren sie mit WINZIP und öffnen sie anschließend mit Reference Manager 10.0
  • Textdatei
    Laden Sie die Datei pegtxt.zip auf Ihren Rechner herunter, dekomprimieren sie mit WINZIP und öffnen sie anschließend den Windows-Editor. Der Windows-Editor verfügt über eine Suchfunktion!

Interessierte Autoren werden gebeten, eine Reference Manager Datei mit ihren Veröffentlichungen einschließlich der bibliographischen Angaben sowie deutschen und/oder englischen Stichwörtern an shah(at)em.uni-frankfurt.de zu senden. Fügen Sie im Feld Notizen Ihre Kontaktadresse (z.B. E-Mail-Adresse) ein, damit Interessierte mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.  

Aktuelle Mitteilungen

11.03.2019

Neue Version der S2k Leitlinie zur Diagnose und Therapie von Gonorrhoe veröffentlicht

Veröffentlichung der neuen S2k-Leitlinie "Diagnostik und Therapie der Gonorrhoe"

01.02.2019

GMS-ID jetzt in PubMed gelistet

Die Zeitschrift GMS Infectious Diseases (GMS ID) der PEG ist jetzt bei PubMed gelistet.

17.01.2019

Dokumente der Leitlinie "Parenterale Antibiotika" ausgetauscht

Die Leitliniendokumente der S2k-Leitlinie "Kalkulierte parenterale Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen – Update 2018" wurden ausgetauscht...

21.12.2018

Neubewertung von Fosfomycin

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat ein Verfahren zur Überprüfung von Fosfomycin-haltigen Arzneimitteln eingeleitet.

10.12.2018

Maßnahmen zur Umsetzung der neuen Bedeutung von I veröffentlicht

Das NAK hat nunmehr Empfehlungen zur Vermittlung der Umsetzung der neuen Bedeutung von I veröffentlicht.