GERMAP

 

Antibiotikaverbrauch und die Verbreitung von Antibiotikaresistenzen in der Human-und Veterinärmedizin in Deutschland

Bakterielle Krankheitserreger wie Staphylococcus aureus, Escherichia coli und Enterokokken sind in den letzten 20-30 Jahren unempfindlicher gegen Antibiotika geworden, so dass die durch sie ausgelösten Krankheiten bei Menschen wie Tieren zunehmend schwieriger zu behandeln sind.

Die Arbeitsgruppe GERMAP hat auf Initiative des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie und der Abteilung für Infektiologie an der Medizinischen Universitätsklinik Freiburg im Jahr 2008 erstmals einen Bericht (GERMAP 2008) zu der Thematik erstellt, der regelmäßig aktualisiert wird. Bisher sind vier Berichte erschienen, zuletzt GERMAP 2015.

Mit den Berichten stehen in einer Zusammenstellung Informationen über den Antibiotikaverbrauch und die Verbreitung von Antibiotikaresistenzen in der Human- und Veterinärmedizin für Deutschland zur Verfügung. Die Berichte sollen helfen, um die Risiken bestehender und potenzieller Resistenzentwicklungen zu bewerten und Empfehlungen für die Behandlung von Menschen und Tieren mit Antibiotika zu entwickeln.

Die Berichte werden von einer Arbeitsgruppe erstellt, der Wissenschaftler aus den Bereichen Human- und Veterinärmedizin von Akademien, Universitätsinstituten sowie Bundesministerien und Behörden angehören.

 

GERMAP 2015

Der Bericht ist als Download und in der Print-Version verfügbar.

Der deutsche Bericht kann zum Preis von 32,50 € pro Stück (inklusive MwSt. und Versandkosten) bei der Geschäftsstelle als Printversion angefordert werden.


GERMAP 2012

Der Bericht ist als Download und in der Printversion verfügbar.

Der deutsche Bericht kann zum Preis von 10 € pro Stück (inklusive MwSt. und Versandkosten) bei der Geschäftsstelle als Printversion angefordert werden.


GERMAP 2010

Der Bericht wurde der Öffentlichkeit bei einem wissenschaftlichen Symposium am 18.11.2011 (Europäischer Antibiotikatag) in Berlin vorgestellt.

Der Bericht kann zum Preis von 5,00 € pro Stück (inklusive MwSt. und Versandkosten) bei der Geschäftsstelle angefordert werden.


GERMAP 2008

Der Bericht wurde der Öffentlichkeit bei einer Pressekonferenz und einem wissenschaftlichen Symposium anlässlich der Jahrestagung der Paul-Ehrlich-Gesellschaft am 9. Oktober 2008 in Bonn vorgestellt.

Der Bericht kann zum Preis von 5,00 € pro Stück (inklusive MwSt. und Versandkosten) bei der Geschäftsstelle angefordert werden.

Aktuelle Mitteilungen

29.07.2019

Vereinbarung zwischen PEG und der mhp Verlag GmbH über den kostenlosen Bezug der „Zeitschrift für Infektionstherapie“

Die „Zeitschrift für Infektionstherapie“ (ZfI, bis 2015: „Zeitschrift für Chemotherapie") erscheint im Jahr 2019 im 40. Jahrgang. Sie informiert 6x jährlich mit hoher Qualität über wichtige Entwicklungen im Bereich der Infektionstherapie.

23.07.2019

29th Annual Meeting of the German Society for Parasitology

We cordially invite you to the 29th Annual Meeting of the German Society of Parasitology (DGP), which will take place 18–21 March 2020, in Bonn.

28.06.2019

PEG Jahrestagung 2020

Die Jahrestagung 2020 findet vom 1.-3. Oktober in Münster statt.

28.06.2019

Leitlinie zu Virusinfektionen bei Organ- und allogen Stammzelltransplantierten veröffentlicht

Die unter der Federführung der Gesellschaft für Virologie (GfV) und Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten (DVV) koordinierte...

04.06.2019

ESCMID – Vermeidung von Antibiotikaresistenzen (Antibiotic Stewardship) und Antibiotikaverschreibungen

Dieses Dokument enthält eine Übersicht allgemeiner Kompetenzen bei Antibiotikaverschreibungen und zur Vermeidung von Resistenzen...