Sektion Antimykotische Chemotherapie

Willkommen auf den Webseiten der Sektion Antimykotische Therapie

Die Sektion versteht sich als offene Plattform für Networking, wissenschaftlichen Austausch, Förderung von klinischen Studien, sowie Fortbildung und Qualitätssicherung auf dem Gebiet der klinischen Mykologie.

 

Hier finden Sie alle Informationen zur Frühjahrstagung 2019!

 

Sektionsleiter:

 

PD Dr. Werner Heinz
Universitätsklinik Würzburg
Med. Klinik II, Klinische Infektiologie
Oberdürrbacher Straße 6
97080 Wurzburg
Tel.: +49 / (0)931 / 201 400 44
Fax: +49 / (0)931 / 201 640 044
E-Mail: Heinz_W@klinik.uni-wuerzburg.de

 

Stellvertretende Sektionsleiterin

 

 

 

 

 

a.o. Univ. Prof. Dr. Birgit Willinger
Klinisches Institut für Labormedizin
Abteilung für Klinische Mikrobiologie Medizinische
Universität Wien
Währinger Gürtel 18-20/5P
A-1090 Wien

Tel.: +43 / (0)1 / 404 005 1510
Fax: +43 / (0)1 / 404 005 2280
E-Mail: birgit.willinger(at)meduniwien.ac.at

 

Aktuelle Mitteilungen

01.02.2019

GMS-ID jetzt in PubMed gelistet

Die Zeitschrift GMS Infectious Diseases (GMS ID) der PEG ist jetzt bei PubMed gelistet.

17.01.2019

Dokumente der Leitlinie "Parenterale Antibiotika" ausgetauscht

Die Leitliniendokumente der S2k-Leitlinie "Kalkulierte parenterale Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen – Update 2018" wurden ausgetauscht...

21.12.2018

Neubewertung von Fosfomycin

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat ein Verfahren zur Überprüfung von Fosfomycin-haltigen Arzneimitteln eingeleitet.

10.12.2018

Maßnahmen zur Umsetzung der neuen Bedeutung von I veröffentlicht

Das NAK hat nunmehr Empfehlungen zur Vermittlung der Umsetzung der neuen Bedeutung von I veröffentlicht.

09.10.2018

Professor Tobias Welte ist neuer Präsident der PEG

Im Rahmen der 26. Jahrestagung in Wien hat die Mitgliederversammlung der PEG am 5. Oktober 2018 einen neuen Vorstand gewählt.